Donnerstag, 14 Dezember 2017 07:50

DOKR Vielseitigkeits-Kader für 2018 berufen

geschrieben von 
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Kurz vor Jahresende hat der Ausschuss Vielseitigkeit des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) die neuen Kader für das Jahr 2018 berufen. Die Kaderberufung stand im Zeichen der durch die Leistungssportreform bedingten Vorgaben des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Diese haben nicht nur eine neue Kaderstruktur, sondern auch eine Konzentration der Kader zur Folge.

Nach den Vorgaben des DOSB werden A- und B-Kader nun in den Olympia-, Perspektiv- und Nachwuchskader 1 (U25) unterteilt. Hauptkriterium der Berufung in den Olympia-, Perspektiv- oder Nachwuchskader ist die herausragende Leistungsperspektive der Kombination von Reiter und Pferd im Hinblick auf eine erfolgreiche Teilnahme am internationalen Spitzensport, insbesondere Olympische Spiele.

In den Olympiakader werden Reiter mit ihren Pferden berufen, die bei dem zurückliegenden Championat des Vorjahres Weltspitzenleistungen oder bei anderen Veranstaltungen vergleichbare Weltspitzenleistungen erbracht haben und/oder den Leistungsstand für die erfolgreiche Teilnahme an Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften erwarten lassen. In den Olympiakader berufen wurden: Sandra Auffarth (Wohnort: Ganderkesee/Landesverband: WES) mit Opgun Louvo; Andreas Dibowski (Döhle/HAN) mit FRH Butts Avedon, Barbados, Corrida, It's Me xx und Llanero; Bettina Hoy (Rheine/WEF) mit Designer; Michael Jung (Horb/BAW) mit fischerRocana FST; Ingrid Klimke (Münster/WEF) mit Horseware Hale-Bob OLD; Julia Krajewski (Warendorf/Kadermitgliedschaft ruht bis 30. Juni 2018) mit Samourai du Thot und Chipmunk FRH; Andreas Ostholt (Warendorf) mit So is et und Corvette; Kai Rüder (Blieschendorf/SHO) mit Colani Sunrise und Josefa Sommer (Immenhausen/HES) mit Hamilton.

In den Perspektivkader werden Reiter mit ihren Pferden berufen, die am zurückliegenden Championat teilgenommen haben oder vergleichbare erweiterte Weltspitzenleistungen erbracht haben und eine mittelfristige Championatsteilnahme erwarten lassen (d.h. für das Championat qualifiziert sind bzw. die Qualifikation erwarten lassen). Berufen wurden: Felix Etzel (Reichenberg/BAW) mit Bandit; Marina Köhncke (Badendorf/SHO) mit Let's Dance; Jörg Kurbel (Rüsselsheim/HES) mit Entertain You, Anna-Maria Rieke (Hamburg/WEF) mit Petite Dame; Claas Hermann Romeike (Nübbel/SHO) mit Cato und Falk-Filip-Finn Westrich (Ruppertshofen/BAW) mit FBW Gina K.

In den Nachwuchskader 1 (U25/Perspektivisch) werden Reiter berufen, die die mittel- bzw. langfristige Perspektive für die erfolgreiche Teilnahme am internationalen Spitzensport und erfolgreicher Championatsteilnahme haben und vorrangig der Altersklasse U25 angehören. Nominiert wurden: Nicolai Aldinger (Döhle/BAW) mit Newell und Tactic; Vanessa Bölting (Münster/WEF) mit Carlson; Leonie Kuhlmann (Einbeck/HAN) mit Cascora; Ben Leuwer (Nehms/RHL) mit NZB Port Royal; Julia Mestern (Rohlsdorfer Beek/SHO) mit Grand Prix Iwest; Anna Siemer (Salzhausen/HAN) mit FRH Butt's Avondale und Chloe; Christoph Wahler (Warendorf/Bad Bevensen/HAN) mit Green Mount Flight und Jörn Warner (Düsseldorf/RHL) mit Castle King.

Aus dem ehemaligen C-Kader wird nun ebenfalls der Nachwuchskader. In den Nachwuchskader 1 der Altersklassen Junge Reiter (U21), Junioren (U18) und Ponyreiter (U16) werden Reiter mit ihren Pferden berufen, die die Leistungsperspektive für die erfolgreiche Teilnahme an den Europameisterschaften ihrer Altersklasse haben oder im besonderen Maße für eine entsprechende Förderung geeignet sind. Berufen wurden:

NK 1 (U21/Junge Reiter): Katharina Grupen (Brandis-Waldsteinberg/SAC) mit Royal Favourite; Hanna Knüppel (Warendorf/Kisdorf/SHO) mit Carismo und Calesco; Tina Krüger (Eching/BAY) mit Dolce Mia; Hella Meise (Steinhagen/WEF) mit First Flight's Beauty; Anais Neumann (Nürmbrecht/RHL) mit Inka van die Vrobiehoeve; Flora Reemtsma (Groß Walmstorf/HAN) mit Löwenstein; Jerome Robiné (Warendorf/Darmstadt/HES) mit Quaddeldou R und Guccimo R und Lara Schapmann (Ostbevern/WEF) mit Quinzi Royal.

NK 1 (U18/Junioren): Ann-Cathrin Bierlein (Warendorf/WEF) mit Double Diamond; Greta Busacker (Münster/WEF) mit Coco Maurice; Alina Dibowski (Döhle/HAN) mit Barbados und Brennus; Hella Jensen (Tetenhusen/SHO) mit Luzi Caro; Anna-Lena Schaaf (Voerde/RHL) mit Fairytale; Brandon Schäfer-Gehrau (Düsseldorf/RHL) mit Fräulein Frieda; Josephine Schulze Bisping (Werne/WEF) mit Abke’s Boy und Joelle Celina Selenkowitsch (Achim/HAN) mit Akeby's zum Glück.

NK 1 (U16/Ponyreiter): Helena Bottermann (Voerde/RHL) mit Nibelungenstern; Lea-Sophie Gasenzer (Oldenburg/WES) mit Emily; Maxima Homola (Bad Homburg/HES) mit Lalube und Nutcracker; Jana Lehmkuhl (Voerde/RHL) mit Veith; Antonia Locker (Hamminkeln/RHL) mit Andante D; Emily Roberg (Münster/WEF) mit Sandro und Marie Schreiber (Ganderkesee/WES) mit Diabas und Cool Man.

Hauptkriterium der Berufung in den Nachwuchskader 2 (ehemals D/C-Kader) ist die Leistungsperspektive der Kombination von Reiter und Pferd im Hinblick auf eine spätere Aufnahme in einen Bundeskader. Nominiert hierfür wurden:

NK 2 (U18/Junioren): Calvin Böckmann (Lastrup/WES) mit Altair de la Cense; Libussa Lübbeke (Wingst/HAN) mit Darcy F und Naiana; Nina-Carlotta Meiners (Ganderkesee/WES) mit Emmi M; Isabel Mengeler (Hamminkeln/RHL) mit Checkred und Kaya Thomsen (Lindewitt/SHO) mit Caspar.

NK 2 (U21/Junge Reiter): Antonia Baumgart (Düsseldorf/RHL) mit Little Rose, Rapunzel vom Quellhof und Lamango; Emma Brüssau (Schriesheim/BAW) mit Donnerstag und Dark Desire; Fritz Ludwig Lübbeke (Wingst/HAN) mit Caramella und Caramia; Gesa Staas (Bramsche/WES) mit St.Stacy; Charlotte Whittaker (Ampfing/BAY) mit Lady Brown und Johanna Zantop (Warendorf/BAW) mit FBW Santanas Boy

 

Quelle: Fn-press.

Gelesen 1551 mal
   
© Pferdesportverband Weser-Ems e.V